Yin Yoga

Neben der aktiven „Yang“ Praxis hat auch die kühlende passive gehaltene „Yin“ Praxis ihren Platz bei MediBalance. Ganz nach Thema der Stunde werden nach Meridianverläufen (Energieleitbahnen in der TCM) ausgewählte Asanas eingenommen und zwischen 1 und 5 Minuten gehalten. Dazu stehen verschiedenste Hilfsmittel zur Verfügung, die es ermöglichen diese Form angenehm zu finden und doch den Körper passiv zu fordern. Speziell wird auf diese Art und Weise das Fasziengewebe im Körper erreicht, welches durch falsche oder unzureichende Bewegung oft „verfilzt“ oder versteift und so die Mobilität und auch die Versorgung des Körpers partiell oder umfassend einschränken kann. Vereinfacht gesagt: Wie man einen steifen harten Wollpullover durch sanftes aber beständiges Dehnen und achtsames massieren wieder weich und elastisch machen kann, so geben wir dem Faszienkörper über die Faszienzüge (Meridiane) mit dieser Praxis seinen Bewegungsspielraum wieder ein Stück weit zurück.
Im Moment gibt es dazu noch keinen eigenen Kurs – Du findest Yin Yoga als „Yin und Yang“ Stunde immer wieder im laufenden Kursablauf meiner MediBalance oder Rückenklassen. Bei wachsendem Interesse kann sich dies aber auch gerne im Stundenplan etablieren.

Trainerin

Ich bin ausgebildete Yoga- und Yin Yoga-Lehrerin

Hilfsmittel

Matte, YogaKissen, Decke, Boolster, Gurt und Yogablock stehen frei zur Verfügung – Du darfst Dir aber auch gerne Deine eigene Matte von Zuhause mitbringen.

„Wer Yoga übt, entfernt das Unkraut in seinem Körper, so dass der Garten wachsen kann.“B.K.S. Iyengar

Cookie-Einstellungen